Gebäudeschadstoffsanierung/Abbruch

 
Allgemeine Informationen
Neue Räume, neuester Stand
Der kontrollierte selektive Abbruch von Gewerbe- und Industriegebäuden ist ebenso wie der gezielte Rückbau von vormals genutztem Wohnraum Voraussetzung für eine sinnvolle Umnutzung und Neuerschließung. Im Bereich der Wachstumsbranche „Bauen im Bestand“ gewinnt dabei die separat vorlaufend ausgeführte Gebäudeschadstoffsanierung aus ökologischer und ökonomischer Sicht immer mehr an Bedeutung. Durch speziell ausgebildete Fachleute in beiden Bereichen können wir auf umfangreiche Erfahrungen in Planung, Ausschreibung und Abwicklung entsprechender Maßnahmen zurückgreifen.

Referenzprojekte

 
Parlaments- und Regierungsviertel Luisenblock Ost (LBO), Berlin
 
 
Luftbild des Quartiers Luisenblock Ost
Projekt: Parlaments- und Regierungsviertel Luisenblock Ost (LBO), Berlin
Auftraggeber: DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksgesellschaft mbH

Projektdauer: 03/2013 - laufend

Das im Parlaments- und Regierungsviertel gelegene, städtebaulich bedeutsame Quartier des Luisenblock Ost in Berlin Mitte wird bezüglich der Bebauung, der Erschließung und der Freiflächen neu geordnet.  Als Ergebnis eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs  ist geplant, die derzeit vorhandene Bebauung und Infrastruktur zu räumen und das Areal einer der Lage und Funktion angemessenen zeitgemäßen Nutzung zuzuführen. Hierzu sind umfangreiche Abbruch-, Tiefenenttrümmerungs- und Sanierungsarbeiten notwendig.

Insgesamt umfasst das Gelände eine Fläche von ca. 48.000 m²; das abzubrechende Gebäudevolumen beinhaltet ca. 80.000 m³ umbauten Raum. Das Gesamtprojekt wird im Rahmen der Entwicklungsmaßnahme "Hauptstadt Berlin – Parlaments- und Regierungsviertel" aufgrund eines Beschlusses des Bundestages durch die Bundesrepublik Deutschland finanziell gefördert. Die Nutzungsgeschichte des Quartiers Luisenblock Ost reicht dabei bis in das 16. Jahrhundert zurück.

Umtec wurde von der DSK (Deutsche Stadt- und Grundstücksgesellschaft mbH) sowohl mit den Planungs- und Vorbereitungsleistungen zum Abbruch von Gebäuden und baulichen Anlagen auf dem Gelände des Luisenblocks Ost beauftragt als auch mit der Bauleitung und Überwachung betraut.

Die Leistungen von Umtec umfassen im Detail die Erstellung der Gebäudeschadstoffkataster, die Beprobung und Analytik der Bausubstanz und des Bodens, die Kostenschätzungen / -ermittlungen, die notwendigen Abstimmungen mit den Bezirksämtern und sonstigen Verwaltungen (Umweltamt, Senatsverwaltung) sowie das Altlasten- und Entsorgungsmanagement.


 
Ausbau Flughafen Berlin-Schönefeld
 
 
Projekt: Ausbau Flughafen Berlin-Schönefeld
Auftraggeber: Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH

Zum Auftrag zählten Planung und Koordinierung des Rückbaus der Ortschaften Diepensee sowie Teilen von Selchow im Vorfeld des Ausbaus des Flughafens Berlin-Schönefeld zum Airport Berlin Brandenburg International (BBI). Es wurden die Leistungsphasen 1 bis 7 einschl. besonderer Leistungen nach HOAI erbracht. Hierzu gehörten u. a. die Erstellung eines Schadstoffkatasters und eines Umfassenden Demontage- und Abbruchkonzeptes für ca. 500 Gebäude unterschiedlichster Art mit insgesamt über 430.000 m3 umbauter Raum. Besonders hervorzuheben ist das Projekt- und Genehmigungsmanagement hinsichtlich der Abstimmungen mit Gemeinden und Versorgungsträgern, mit der Kampfmittelräumung und der Bodendenkmalpflege sowie der Immissionsschutzbehörde.


 
Baureifmachung der Trasse für den Bau der Bundesautobahn A 281 in Bremen
 
 
Projekt: Baureifmachung der Trasse für den Bau der Bundesautobahn A 281 in Bremen
Auftraggeber: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Für den Bau der innerstädtischen BAB 281 (Bauabschnitt 2/1) war im Rahmen mehrerer Baumaßnahmen die Freimachung von 18 Grundstücken mit einer Gesamtfläche von insgesamt 115.000 m2 und einem Abbruchvolumen von 460.000 m3 umbauter Raum erforderlich. Der Abbruch betraf Wohn- und Bürogebäude sowie Produktions- und Lagerhallen und wurde unter Berücksichtigung baustoff- und nutzungsbedingter Kontaminationen durchgeführt. Neben den Leistungsphasen 1 bis 8 der HOAI einschließlich örtlicher Bauüberwachung wurde Umtec mit dem Projektmanagement und der SiGe-Koordination der Baufreimachung betraut. Derzeit wird der vorlaufende Abbruch im Rahmen des Bauabschnittes 2/2 in unserem Hause geplant.


 
Städtebauliche Umgestaltung Hannover-Vahrenheide
 
 
Projekt: Städtebauliche Umgestaltung Hannover-Vahrenheide
Auftraggeber: Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH

Projektinhalte waren der Abbruch von Wohnblöcken sowie einer Hochgarage im Rahmen der Umgestaltung des Stadtteils Vahrenheide in Hannover. Die Lage der 8- bis 20-geschossigen Wohnhäuser (bis zu 62 m Gebäudehöhe, ca. 97.000 qm umbauter Raum) im innerstädtischen Bereich und mit unmittelbar angrenzenden Gebäuden zeigt die Besonderheit der Maßnahme. Durch Umtec wurden die Leistungsphasen 1 bis 7 nach HOAI einschließlich örtlicher Bauüberwachung erbracht. Als besondere Leistungen sind das erstellte Schadstoffkataster, das Demontage- und Abbruchkonzept sowie die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination zu nennen.