Baggergut

 
Allgemeine Informationen
Gewusst wie, gewusst wohin
Der Umgang mit Baggergut und Schlamm verlangt detaillierte Kenntnisse über Herkunft, Zusammensetzung und des möglichen Verunreinigungspotentials. Unsere Aufgabe: Unter Berücksichtigung von Schadstoffgehalt sowie bodenmechanischen Eigenschaften optimale Verwertungs- und Entsorgungsmöglichkeiten zu entwickeln. Unser Expertenteam „Baggergut / Schlamm“ beginnt seine Tätigkeit in der Regel mit der Konzeptionierung, Durchführung und Auswertung von repräsentativen Materialbeprobungen. Zur Charakterisierung der Proben schließen sich chemische Analysen sowie bodenmechanische Feld- und Laborversuche an.

Referenzprojekte

 
Integrierte Baggergutentsorgung Bremen-Seehausen
 
 
Projekt: Integrierte Baggergutentsorgung Bremen-Seehausen
Auftraggeber: bremenports GmbH & Co. KG

Die Anlage zur Integrierten Baggergutentsorgung in Bremen-Seehausen dient der Behandlung von jährlich ca. 270.000 m3 Baggergut. Hierbei wird das Baggergut über einen Zeitraum von etwa einem Jahr in insgesamt 16 Entwässerungsfeldern (Abmessungen 200 m x 100 m) soweit entwässert, dass es entweder als mineralisches Dichtungs- oder Deichbaumaterial verwertet oder auf der Angeschlossenen 32 ha großen Baggergutdeponie abgelagert werden kann. Umtec übernahm von Beginn an die Entwurfs- und Ausführungsplanung und berät hinsichtlich alternativer Verwertungsmöglichkeiten.


 
Sicherung der Deponie Schlammhalde, Eisenhüttenstadt
 
 
Projekt: Sicherung der Deponie Schlammhalde, Eisenhüttenstadt
Auftraggeber: ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH

Die Deponie Schlammhalde wurde zwischen 1969 und 2001 zur Entsorgung der im EKO-Stahlwerk anfallenden Schlämme (i. W. Schlämme aus der Gichtgaswaschwasserreinigung der Hochöfen) betrieben und besteht aus zwei Absetzbecken mit einer Gesamtfläche von ca. 32 ha und einem Gesamtvolumen von ca. 1,3 Mio. m3. Im Rahmen der Stilllegung wurde ein Teilsicherungskonzept umgesetzt, welches die Sicherung von hochbelasteten Teilflächen (ca. 5,4 ha) mit einem Oberflächenabdichtungssystem (Geogitter, Kunststoffdichtungsbahn, Dränmatte, Rekultivierung) beinhaltet. Neben der Planung übernahm Umtec die abschließende Gefahrenbeurteilung Sowie die Ausarbeitung und Betreuung von großmaßstäblichen Versuchen zur Überprüfung verschiedener Sicherungstechnologien.