Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

 
Allgemeine Informationen
TOP-Methodik – Top-Niveau
Durch die frühzeitige Einbindung eines professionellenSicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinators lassen sich Unfälle abwenden und Baustillstände verhindern. Schon im Vorfeld erstellen wir nachhaltige und wirtschaftliche Sicherheitskonzepte. Als Grundsatz gilt dabei das System „IMMER TOP“ (Technische Schutzmaßnahmen vor Organisatorischer und vor Persönlicher Schutzmaßnahme). Mit vorausschauender Planung und Begleitung sorgen wir für eine störungsfreie und qualitätsgerechte Bauausführung – im Dienste der Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten.

Referenzprojekte

 
Gewerbegebiet Bremer Wollkämmerei (BWK), 2. Bauabschnitt: Verlängerung Marschgehren und Zum Kammstuhl
 
 
Kanalbaugrube
Projekt: Gewerbegebiet Bremer Wollkämmerei (BWK), 2. Bauabschnitt: Verlängerung Marschgehren und Zum Kammstuhl
Auftraggeber: WfB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Projektdauer: 2011 bis 2015

Bei diesem Projekt handelt es sich insgesamt um die Erschließung eines 31 ha großen Firmengeländes der ehemaligen Bremer Wollkämmerei (BWK).

Im 2. Bauabschnitt (BA) werden im Süden des Geländes ca. 8 ha und im westlichen Bereich ca. 12 ha Gewerbefläche neu entwickelt. Die seitens Umtec durchgeführte Sicherheitskoordination umfasst überwiegend die Tiefbaubereiche, nämlich die Entwässerungsanlagen und -bauwerke, den Verkehrsanlagenbau sowie die Errichtung von Stahlbetonstützwänden. Die Maßnahme wird dabei von parallel verlaufenden Hochbaumaßnahmen und Arbeiten der Versorgungunternehmen tangiert, die sicherheitstechnisch zu berücksichtigen waren. Als Besonderheiten des 2. BA sind die Integration einer Vielzahl vorhandener Medienleitungen aus der ehemaligen Industriebranche und Rückbauarbeiten an einen Fließgewässer (Weserauslässe) zu erwähnen.


 
Weser Tower im Weser Quartier, Bremen
 
 
Projekt: Weser Tower im Weser Quartier, Bremen
Auftraggeber: Hochtief Construction AG

In unmittelbarer Nähe zur Weser und zur Bremer Innenstadt entsteht im Auftrag der H. Siedentopf GmbH & Co. KG, Bremen, das Weser Quartier, das neben einem Hotel, einem Varieté und einem Parkhaus als wesentliches städtebauliches Element den Weser Tower beinhaltet. Dieses insgesamt 22-stöckige Gebäude mit einer Höhe von ca. 82 m und einer Nutzfl.che von ca. 18.500 m2 wird nach den Entwürfen der Architekten Murphy/Jahn, Chicago, errichtet. Im Auftrag des Generalunternehmers erfolgt bei diesem Projekt die SiGe-Koordination gemäß BaustellV für die Planungs- und Ausführungsphase.


 
Mantelbau Nordtribüne Bremer Weser-Stadion
 
 
Projekt: Mantelbau Nordtribüne Bremer Weser-Stadion
Auftraggeber: Bremer Weser-Stadion GmbH

Im Auftrag des Stadionbetreibers erhielt die Außenfassade der Nordtribüne im Grundriss als Kreissegmente ausgebildete Türme mit jeweils 5 Vollgeschossen. Hierbei entstanden auf einer Gesamtfläche von ca. 19.800 m2 bei Baukosten von ca. 22,5 Mio. EUR Funktionsbereiche wie Parkgarage, Büro- und Verkaufsräumlichkeiten, Gastronomie, Museum, VIP-Logen sowie umfangreiche Verkehrswegebereiche für den Tribünenzugang. Geprägt waren die Koordinatorentätigkeiten durch die Fassadenbauarbeiten mit den entsprechenden Bauzwischenzuständen und Absturzsicherungen während des laufenden Stadionbetriebs.


 
Militärflugplatz Wunstorf
 
 
Projekt: Militärflugplatz Wunstorf
Auftraggeber: Staatliches Baumanagement Weser-Leine

Mit der Stationierungsentscheidung des Bundesministeriums der Verteidigung im November 2004 wurde festgelegt, das Transportflugzeug Airbus 400 M auf dem Militärflugplatz Wunstorf zu stationieren. Vor diesem Hintergrund ist die vorhandene Infrastruktur an die Belange des A 400 M sowie einschlägiger nationaler bzw. NATO-Anforderungen anzupassen. Die vorhandene Start- und Landebahn ist zu sanieren und zu verlängern. Zudem sind die Infrastruktureinrichtungen zur Flugbefeuerung und zur Entwässerung zu erneuern sowie neue Gebäude (Flugzeug- Hangar etc.) zur Wartung und Pflege zu errichten. Die Gesamtinvestitionskosten für das durch Umtec begleitete Projekt werden mit ca. 150 Mio. EUR veranschlagt.