Projektmanagement

 
Allgemeine Informationen
Weniger Last – mehr Wert
Die Komplexität heutiger Bauvorhaben sowie der hohe Termin- und Kostendruck fordern Steuerungs- und Koordinierungskompetenzen, die der Bauherr oft nicht selbst bewältigen kann oder will. Die Einschaltung eines externen Projektsteuerers bietet in solchen Fällen wirksame Unterstützung. Zur Kosten- und Terminkontrolle setzen wir spezifische Software ein. Unsere Mitarbeiter werden permanent gezielt fortgebildet und sind stets auf dem neuesten Stand – baufachlich wie baurechtlich. Neben unseren Kernkompetenzen im Zusammenhang mit den jeweiligen Planungs- und Bauprozessen verfügen wir über umfassende Kenntnisse im nationalen wie EU-weiten Vergabe- und Vertragsrecht. Auf Wunsch erbringen wir Leistungen des Nachtragsmanagements.

Referenzprojekte

 
Weserbahnhof I in Bremen
 
 
Blickrichtung West Stand 21.06.2012
Projekt: Weserbahnhof I in Bremen
Auftraggeber: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Projektdauer: 2012 - 2013

Im Rahmen der Anpassung des Hochwasserschutzes und der Oberflächengestaltung für den Weserbahnhof I mit einem Baukostenvolumen von ca. 6,4. Mio. EUR wird die Landesdeichschutzlinie auf einer Länge von  ca. 365 m erhöht. Ferner beinhaltet das Bauvorhaben Neubauten wie die Errichtung von Spund-, Winkelstütz- und Stahlbauwände. Des Weiteren wird die Bestandskaje zurückgebaut.


 
Quartier Baakenhafen, HafenCity Hamburg
 
 
Luftbild - Bestand "Baakenhafen" 2012
Projekt: Quartier Baakenhafen, HafenCity Hamburg
Auftraggeber: HafenCity Hamburg GmbH

Projektdauer: 2012 bis 2018

Steuerung von Planungs- und Ausführungsleistungen für Freiraumplanung, Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke, Baugrund- und Altlastenuntersuchungen, Kampfmittelräumung, Medienversorgung und Sielbau für das Quartier Baakenhafen in der HafenCity Hamburg mit einer Gesamtgröße von ca. 20 ha (ohne Wasserflächen).

Im Einzelnen:

  • Investorenbetreuung: Schnittstellenkoordination, Flächenbewirtschaftung und Entwicklungsmanagement für 24 private Hochbauvorhaben mit ca. 300.000 m² Bruttogrundfläche (BGF)
  • Öffentliche Freiraumgestaltung: Promenaden, Quartiersplätze, Parkanlagen sowie Spiel- und Freizeitinsel im Baakenhafen
    inkl. Erdbau und Entwässerungsanlagen: ca. 54.000 m².
  • Öffentliche Erschließung: Straßen Baakenhöft und Afrikaterminal in der 2. Baustufe (endgültige Fahrbahn sowie Nebenflächen): ca. 15.000 m²
  • Ingenieurbauwerk „Baakeninsel“ (Freizeitinsel): Einfassung mit rückverankerten Spundwänden (teilweise als befestigte Geländeböschung mit ausgebildeter Unterwasserspundwand) sowie Verfüllung (Arbeiten im Tidegebiet): Nutzfläche: ca. 11.300 m²
  • Fußgängerbrücke „Baakenhafen Mitte“ als Verbindung der Freizeitinsel mit dem Versmannkai: Länge ca. 60 m
  • Schmutzwasserdruckleitung über den Baakenhafen einschließlich Pumpwerk: Länge ca. 250 m
  • Medienversorgung (Wasser, Strom, Abwasser, Fernwärme, Telekommunikation)
  • Laufende Abstimmungen mit den Hochbaumaßnahmen diverser Investoren
  • Intensive Abstimmungen an den Schnittstellen zu benachbarten Bauvorhaben

 
Umgestaltung Europahafenkopf, Bremen-Überseestadt
 
 
Projekt: Umgestaltung Europahafenkopf, Bremen-Überseestadt
Auftraggeber: Sondervermögen Überseestadt GmbH

Im Rahmen der Umgestaltung des Europahafens in Bremen koordiniert Umtec Maßnahmen der Freiraumgestaltung, Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke, Abbruchmaßnahmen, Kampfmittelräumung, Leitungsverlegung und Medienversorgung sowie Hafenbaggerarbeiten. Hierbei wurden bei Baukosten in Höhe von ca. 15 Mio. EUR Kajenanlagen auf 8 m Breite und 700 m Länge abgesenkt, am Hafenkopf eine 90 m breite Treppenanlage gebaut und eine 500 m lange und 30 m breite Parkanlage errichtet. Ferner wurden ca. 350 m Straße umgebaut, ein Auslassbauwerk zum Europahafen hergestellt und zur Sicherung der Kajen eine Stützböschung im Hafenbecken durch Unterwassereinbau von ca. 100.000 m3 Boden angelegt.


 
Umbau und Erweiterung der Roland-Klinik in Bremen
 
 
Projekt: Umbau und Erweiterung der Roland-Klinik in Bremen
Auftraggeber: Roland-Klinik

Für die Errichtung eines zweigeschossigen Erweiterungsbaus mit insgesamt 4 OPs und den Neubau einer Technikzentrale mit einer BGF von ca. 2.500 m2 sowie eines ambulanten OP-Zentrums mit separatem Eingang erbrachte Umtec Leistungen der Projektsteuerung und der Projektleitung. Die Baukosten für die insgesamt in 4 Bauabschnitte gegliederte Gesamtmaßnahme war einschließlich aller Planungsleistungen und sonstiger Nebenkosten mit 8,0 Mio. EUR brutto gedeckelt. Sämtliche Umbaumaßnahmen waren während des laufenden Krankenhausbetriebes umzusetzen.


 
Erschließung und Neuordnung des Gewerbegebietes Airport-Stadt West in Bremen
 
 
Projekt: Erschließung und Neuordnung des Gewerbegebietes Airport-Stadt West in Bremen
Auftraggeber: WFB Wirtschaftsf.rderung Bremen GmbH

Im Rahmen der Erschließung und Neuordnung des 70 ha großen Gewerbegebietes Airport-Stadt West in Bremen mit einem Investitionsvolumen von ca. 35. Mio. EUR wurden 2,5 km Straßen saniert und mit Begleitgrün versehen sowie 200 m Straßen inkl. Kanalbau neu erstellt. Ferner wurden im Hinblick auf die Neustrukturierung des Gebietes hin zum Technologiestandort auf 16 Grundstücken Abbruchmaßnahmen und auf 8 Grundstücken Maßnahmen zur Altlastensanierung durchgeführt, die kampfmitteltechnisch begleitet wurden.